News

Tolle Saison für Natalie Maag

Die Gesamtstände im Nationencup und Weltcup zeigen, Natalie Maag hat ihre Saisonziele bei weitem übertroffen. In der Endabrechnung liegt sie in der Nationencupwertung auf dem hervorragenden 6. Rang. Im Weltcupendstand auf Rang 17 von insgesamt 50 Athletinnen, die im Weltcup mitgefahren sind. Nun gönnen wir ihr die verdiente Pause bevor Ende April das Training für die kommende Saison beginnt.

geschrieben von Käthi Maag am 16.04.2019 in Resultate

Weitere Bestätigung der guten Form für Natalie Maag im russischen Sochi

Beim letzten Weltcup im russischen Sochi zeigt Natalie Maag, dass die guten Resultate keine Eintagsfliegen waren. Mit Rang 13 im Weltcuprennen gelingt ihr somit auch erstmals die Qualifikation für ein Sprintrennen, wo ihr mit Rang 9 der zweite TopTen Platz gelingt. Alles in allem ein  gelungener Saisonabschluss.

geschrieben von Käthi Maag am 16.04.2019 in Resultate

Erster Podestplatz für Natalie Maag im Nationencup und super Resultat an der Europameisterschaft in Oberhof (D)

Und wieder setzt Natalie Maag Ausrufezeichen, gerade zweimal gelingt ihr die Bestätigung der zuletzt guten Resultate. Mit dem 3. Rang, nur gerade 0,185 Sek. hinter zwei Russinen, ist es für Natalie der erster Podestplatz in einem Nationencuprennen. Dann folgt auch noch der 8. Rang im Europameisterschaftsrennen obendrauf. Auch hier mit einem geringen Rückstand von 0,586 Sek. auf Siegerin Nathalie Geisenberger (D).

geschrieben von Käthi Maag am 16.04.2019 in Resultate

7. Weltcuprennen in Altenberg (DE), Abbruch nach dem 1. Rennlauf wegen starkem Schneefall

Schon wieder ein verrücktes Rennen mit starkem Schneefall. Doch für Natalie Maag mit Rang 14 mit gutem Ausgang, Bestresultat im WC. Zufrieden war sie zwar überhaupt nicht mit ihrem Rennlauf und trotzdem Rang 14! Gratulation, es wird immer besser!

geschrieben von Käthi Maag am 03.02.2019 in Resultate

U23-WM Bronze für Natalie Maag in Winterberg (DE), Super!

Sprachlos war Natalie, nie hat sie damit gerechnet eine WM-Medaille zu gewinnen, es fehlten ihr die Worte! Nachdem sie die Qualifikation für das Sprintrennen noch verpasst hatte, gelangen ihr im WM-Rennen über die ganze Strecke mit Rang 18 und eben in der U23-Wertung mit der Bronzemedaille sehr gute Resultate. Die angereisten Fans freute es ebenso riesig. Dies lässt doch für die Zukunft hoffen!

geschrieben von Andrea Maag am 03.02.2019 in Resultate
nächste Seite >>